Freibad
Schrubben für den Sommer: So bereitet sich das Kemptener Freibad auf die Saison vor

Leon Ilmberger ist 19 und in diesem Sommer hat er am Erlebnisbecken im Kemptener Freibad die Aufsicht.

Am Pfingstsamstag öffnen die Türen zu einem der größten Freibäder Bayerns mit fünf Becken und 40.000 Quadratmetern Liegefläche, für den Auszubildenden zum Fachangestellten für Bäderbetriebe ist es die zweite Saison.

3.670 Kubikmeter Wasser fassen die fünf Becken im Kemptener Westen, jeden Tag 'verschwinden' 150 Kubikmeter, grob 1.500 Wannen-Füllungen. Das Wasser geht durch Verdunsten verloren und wird über die Badekleidung aus den Becken 'getragen', sagt Christian Baumann, stellvertretender technischer Leiter.

Das Kempten Freibad rangiert, zumindest was die Liegefläche angeht, nicht weit hinter den großen Bädern der Landeshauptstadt. Das Ungererbad in Schwabing etwa bringt es auf 50.000 Quadratmeter Liegefläche, das größte Bad der Landeshauptstadt, das Michaeli-Bad, auf 69.000 Quadratmeter, heißt es aus der zuständigen Pressestelle der Stadtwerke.

Mehr über das Kemptener Freibad und über die Situation im nördlichen Oberallgäu erfahren Sie am Dienstag in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 03.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019