Schon vor dem Start ein neuer Rekord

Marktoberdorf | af | Von Adelwarth bis Zöllner reicht sie bisher, die Teilnehmerliste für den Marktoberdorfer Nikolauslauf. Knapp über 300 Aktive hatten sich bis gestern Nachmittag für das sportlich-vergnügliche Spektakel angemeldet, das am morgigen Sonntag gestartet wird. Damit sind es bei den Voranmeldungen jetzt schon mehr Läufer als in den vergangenen Jahren.

Doch es sind nicht nur Spitzensportler wie Berglauf-Weltmeister Helmut Schießl oder Gerhard Hartmann, österreichischer Rekordhalter im Marathon, die antreten. Vielmehr soll der Nikolauslauf ein Ereignis für Breitensportler sein. Die Freude am Laufen - und das noch für einen guten Zweck - soll im Vordergrund stehen. So wünschen es sich die Veranstalter um Sportreferent Markus Singer und die Helfer der Abteilung Moderner Fünfkampf/Biathle im TSV Marktoberdorf. Denn ab dem 250. Läufer geht das Startgeld an die örtlichen Schulen und Kindergärten zum Kauf von Sportartikeln.

Angesicht der herrlichen Wetterprognosen gehen die Organisatoren davon aus, dass sich am Sonntag noch etliche Sportler anmelden werden. Das ist von 10 bis 12 Uhr im Café 'Aha' möglich.

Rund 900 Mädchen und Buben eröffnen das Großereignis um 12.30 Uhr mit dem Kinderlauf. Um 12.50 Uhr starten am Café Greinwald die Schüler (3,65 Kilometer), um 13 Uhr die Jugendlichen und das Hauptfeld (10 Kilometer).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen