Schnüffelstaat angeprangert

Ostallgäu | az | Bereits zum 15. Mal hat der Bezirksverband Schwaben der Bayernpartei (BP) seinen Politischen Aschermittwoch in Marktoberdorf veranstaltet. 1948, und damit fünf Jahre vor der CSU, hatte die BP laut Bezirksvorsitzendem Dr. Hermann Seiderer diese Tradition nach dem Krieg in Vilshofen begründet. Seiderer (Marktoberdorf) und BP-Generalsekretär Hubert Dorn (München) verurteilten in ihren markig gehaltenen Reden unter anderem den 'Schnüffelstaat', der selbst vor Beichtstühlen nicht Halt mache. Zweiter Bezirksvorsitzender Peter Fendt nannte das bayerische Wahlgesetz 'undemokratischer als das russische.' Landesgeschäftsführer Hans Eberle wurde mit der schwäbischen Ehrenmedaille der Partei ausgezeichnet. Im Vorfeld der Veranstaltung wurde die Liste der Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahlen im September aufgestellt.

Aschermittwoch bei der Bayernpartei

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen