Füssen
Schneller mit dem Zug nach München

«Erfreulicher Weise hat sich genau das geändert, was ich beanstandet habe», sagt Dr. Ina Schicker. Die Pendlerin tat ihren Ärger über die schlechte Zugverbindung zwischen Füssen und München kund (wir berichteten).

Schicker schilderte, wie sie als Pendlerin auf dem Weg nach München oftmals selbst auf dem Abstellgleis landete und auf den Anschlusszug in Kaufbeuren warten musste. Ab dem 24. August hat sie wieder freie Fahrt. Zumindest morgens. Statt um 7.49 Uhr, fährt der Zug gen München nun um 7.44 Uhr ab und ermöglicht in Kaufbeuren den Umstieg in den Allgäu-Express nach München - Fahrzeit zwei Stunden und 14 Minuten - 38 Minuten schneller als zuvor. «Gerade für Berufspendler hat sich die Situation verbessert», sagt die Füssenerin.

Polster genutzt

Die Optimierung ist laut Franz Lindemair, Pressesprecher der Deutschen Bahn Bayern, durch die Nutzung eines kleinen Puffers möglich: «Wir haben gesehen, dass wir mit dem Zeitfenster gut auskommen, und haben das Polster zum Optimieren genutzt.» Die Änderung soll bis zum Abschluss der Gleisarbeiten bei Kaufbeuren im Dezember dieses Jahres gültig bleiben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen