Betrug
Schneeballsystem: 9.000 Anleger bei einem der größten Betrugsfälle im Allgäu geprellt

Teure Autos, Immobilien im In- und Ausland, Bargeld: Die mutmaßlichen Hintermänner in einem der größten Betrugsfälle des Allgäus haben einen aufwändigen Lebensstil gepflegt. Wie mehrfach berichtet, hat die Firma 'Marketing Terminal' Anleger mit Gewinnversprechen aus Online-Werbung geködert. Offenbar wurden Dividenden von 200 Prozent innerhalb weniger Monate versprochen.

Die meisten Anleger jedoch sahen kein Geld. Der Insolvenzverwalter hat mittlerweile jedoch auch Vermögenswerte in Höhe von einer Million Euro sichergestellt. .

Inzwischen ist klar: Es gibt 9.000 Betrugsopfer und rund 23 Millionen Euro Schaden. Der Insolvenzverwalter wird alle Gläubiger in den nächsten Tagen anschreiben.

Wie es für die Geprellten weitergeht und mehr über die Hintermänner lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung (Ausgabe Kempten) vom 08.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020