Oberstaufen-Thalkirchdorf
Schmucke Ideen von Hobbygärtnern prämiert

|wow| Die Kreisblumenschmuckprämierung des Kreisverbandes für Blumenfreunde und Landschaftspflege ist für die «Träger des grünen Daumens» immer wieder ein Höhepunkt im Gartenjahr. Heuer hatte der Verband in den großen Festsaal nach Thalkirchdorf eingeladen.

Rudi Nutz, der Vorsitzende des Verbands, blickte auf das Jahr 2009 zurück: Die Oberallgäuer Blumenpracht erfreue die Gäste und habe daher für den Tourismus große Bedeutung.

«Rote Rose heißt heiße Liebe»

Petrus aber stellte er kein gutes Zeugnis aus: Bis Ende Juli sei das Wetter für die Blumen zu nass und zu kühl gewesen. Danach beeinträchtigte die Trockenheit das Gedeihen der Blumen und zwang die Gartenfreunde immer wieder zum Griff zur Gießkanne. Mit einem Lichtbeitrag lud der Verband seine Gäste zu einer 20-minütigen Reise durch die blumengeschmückten Ortschaften des Oberallgäus von Bad Hindelang bis Oberstaufen und Oberstdorf bis Missen-Wilhams ein.

Da leuchtete bunte Blütenpracht vor strahlend weißen Hausfassaden und Terrassen. Hang- und Steingärten auf schwierigem Gelände zeugten vom unermüdlichen Fleiß

ihrer Besitzer. Originell

bepflanzte Leiterwagen und Tontöpfe bewiesen den Einfallsreichtum der Hobbygärtner. Oberstaufens Bürgermeister Walter Grath lobte den Sachverstand der Florabegeisterten und dankte Rudi Wiest für seine Verdienste um die Oberallgäuer Blumenkultur. Der Ehrenvorsitzende sei «seit Jahrzehnten der Motor des Kreisverbandes» gewesen.

Die stellvertretende Landrätin Gertrud Knoll überbrachte die Grüße des Landrates Gebhard Kaiser. In einem humorvollen Vortrag führte sie in die Farbenlehre der Blumengrüße ein: Rote Rosen signalisierten «heiße Liebe», weiße eine eher platonische Beziehung. Sieben ausgezeichneten Blumenliebhabern überreichte sie Urkunden des Regierungspräsidenten von Schwaben. 100 Hobbygärtner bekamen Schmuckteller.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen