Kempten
Schlepperei hat nach Monaten ein Ende

2Bilder

Die lästige und oft mühevolle Schlepperei hat nun ein Ende: Die Gepäckförderbänder am Hauptbahnhof sind nun repariert und laufen wieder, teilte jetzt ein Sprecher der Deutschen Bahn mit. Wie berichtet hatten die Bänder wegen Wartungsarbeiten monatelang stillgestanden, zahlreiche Leser hatten sich bei uns gemeldet und wollten wissen, wann die Gepäckförderbänder denn tatsächlich wieder Gepäck befördern werden.

Im Frühjahr waren die drei Bänder, die zu den Bahnsteigen führen, abgeschaltet worden - wie alle anderen Förderbänder dieses Typs an Bahnhöfen in ganz Deutschland. Nach einem Unfall in Köln mussten alle Anlagen untersucht und repariert werden. Obwohl Kempten auf der Prioritätenliste ganz oben stand, mussten die Reisenden jetzt doch fast bis zum Jahresende warten - und ihr Gepäck selbst zu den Gleisen schleppen.

Doch das ist nun vorbei. «Die notwendigen Revisionsarbeiten wurden durchgeführt und anschließend wurden die Anlagen vom TÜV überprüft», sagt der Bahnsprecher.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019