Kempten
Schläger (18 und 20) attackieren Männer brutal

Zwei junge Männer haben in Kempten einen 50-Jährigen und einen 64 Jahre alten Mann brutal zusammengeschlagen. Nach Polizeiangaben waren die mutmaßlichen Täter im Alter von 18 und 20 Jahren offenbar grundlos auf ihre Opfer losgegangen. Ein 55-Jähriger griff laut Polizei «beherzt» ein und verhinderte vermutlich Schlimmeres. Gegen die mutmaßlichen Täter wurde nach ihrer Festnahme Haftbefehl erlassen.

Die beiden späteren Opfer waren am Montagabend in Kempten unterwegs, als sie auf den 18-jährigen Arbeitslosen und den 20 Jahre alten Kfz-Mechaniker trafen. Die jungen Männer waren stark alkoholisiert. Nach Angaben von Polizeisprecher Christian Owsinski gingen sie «ohne Grund» auf die beiden Älteren los und schlugen sie nieder. Einer der Schläger trat weiter auf die am Boden liegenden Opfer ein.

Ein unbeteiligter 55-jähriger Mann aus Kempten griff ein und stellte sich vor die Schläger, um weitere Tritte und Schläge auf die Opfer zu verhindern. Dadurch wurde er selbst zur Zielscheibe der Täter. Einer trat nach ihm und versuchte, ihn durch einen Faustschlag niederzustrecken. Doch dem 55-Jährigen gelang zunächst die Flucht. Anschließend verfolgte er die jungen Männer unbemerkt. Nachdem der 55-Jährige die beiden Täter aus den Augen verloren hatte, wandte er sich an die Polizei.

Die beiden Schläger wurden kurze Zeit später festgenommen. «Der Mann hat sich vorbildlich verhalten. Er griff couragiert ein und zog sich rechtzeitig zurück als die Situation gefährlich für ihn wurde, um die Täter zu verfolgen», lobte Owsinski das Verhalten des 55-Jährigen.

Mit Gewalt aufgefallen

Beide Täter sind seit Jahren bei der Polizei bekannt und fielen immer wieder durch Gewaltdelikte auf. Der 18-Jährige hatte deswegen eine mehrmonatige Jugend(haft)strafe verbüßt. Der 20-Jährige war erst im Juli dieses Jahres nach dem Absitzen einer mehr als zweijährigen Jugendstrafe auf freien Fuß gesetzt worden. Zum Zeitpunkt der Tat hatten beide etwa zwei Promille Alkohol im Blut.

Der 64-Jährige war nach der brutalen Attacke kurz bewusstlos. Er erlitt bei dem Angriff Kopf- und Gesichtsverletzungen, der 50-Jährige ebenfalls Kopfverletzungen und Prellungen. Beide Verletzten wurden stationär im Klinikum Kempten aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen