Fuchstal
Schild wird nun doch aufgestellt

Bereits zum dritten Mal entschieden die Fuchstaler Gemeinderäte über die Aufstellung eines einzigen Verkehrsschildes. Dies betrifft den Erlass eines Rechtsabbiegeverbotes am Bahnübergang bei Leeder für Lastwagen und Fahrzeuge mit Anhängern.

Nachdem das Gremium im April in zwei aufeinanderfolgenden Sitzungen die verkehrsrechtliche Anordnung zunächst beschlossen und dann widerrufen hatte, einigte man sich nun sogar einstimmig, das Verkehrszeichen anbringen zu lassen.

Den Ausschlag gab ein Schreiben des Landratsamtes, in dem nochmals die Notwendigkeit der Maßnahme begründet und für den Fall einer erneuten Ablehnung haftungsrechtliche Konsequenzen bei einem Unfall angekündigt wurden. «Ich halte meinen Kopf da nicht hin», meinte Bürgermeister Erwin Karg, der auch schon in der Vergangenheit für die Aufstellung des Verkehrszeichens gestimmt hatte. Für den Fall einer erneuten Weigerung stellte er deshalb eine namentliche Abstimmung in Aussicht.

Erneut ging Karg auf die mögliche Alternative ein, die Straße vom Ascher Bahnhof und Gewerbegebiet, die bislang unmittelbar am Bahnübergang einmündet, um 25 Meter weiter nach Westen in Richtung Leeder zu verlegen, womit ein gefahrloses Abbiegen möglich wäre. Hierzu müsste man aber Privatgrund erwerben, und der Eigentümer hatte es bislang abgelehnt, den Verkauf zu dem in der Gemeinde üblichen Preis zu tätigen. Einig waren sich die Gemeinderäte darin, hierbei nicht nachzubessern. So meinte Franziska Welz, dies gebiete die Solidarität mit all denen, die bislang schon Grund an die Gemeinde verkauft hätten.

Karg nannte nun jedoch die Möglichkeit, dass die vom Abbiegeverbot betroffenen Landwirte einen Betrag für die Aufstockung des Angebotes leisten. Dieser könnte aus den für den Wegebau bestimmten Mitteln der Jagdgenossenschaft stammen.

Diesbezüglich werde er nun Gespräche führen, erklärte er in der Sitzung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen