Polizeieinsatz
Schießerei im Zug von München nach Kempten: Der Tag danach

Zu sehen war nichts mehr: Einen Tag, nachdem in einem Zug zwischen Kaufbeuren und Kempten Schüsse gefallen waren und in der Folge der komplette Kemptener Bahnhof abgeriegelt worden war, kehrte der Alltag wieder ein.

Keine Spur mehr von den zahllosen Einsatzfahrzeugen und Rettungskräften, von der Aufregung und dem Durcheinander, die am Bahnhof geherrscht hatten. Und doch waren die Schüsse im Zug bei Bahnangestellten, den Menschen, die am Bahnhof arbeiten, und Reisenden das alles dominierende Thema.

Ob beim schnellen Kaffee in der Bäckerei vor der Abfahrt oder im Reisezentrum, wo Menschen ihre Tickets holten: Überall wurde über die Geschehnisse des Vortags gesprochen. Dabei waren die Gefühle gemischt. So erzählten zwei Angestellte in der Bäckerei am Bahnhof, dass sie mit Angst zur Arbeit gekommen seien. Andere wiederum blickten gelassen auf die Vorfälle zurück.

So ganz wieder eingekehrt war der Alltag am Bahnhof am Samstag jedoch noch nicht: Wegen Ermittlungsarbeiten an der Stelle nördlich des Oberallgäuer Wildpoldsried, an der die Täter aus dem Zug sprangen und einer von ihnen starb, kam es bis in die Mittagsstunden erneut zu Behinderungen. Schienenersatzverehr wurde eingerichtet.

Schüsse im Zug von München nach Kempten: Fakten, Hintergründe und Interviews mit Betroffenen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 24.03.2014 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

  • <a href='http://www.all-in.de/servicecenter'>in den AZ Service-Centern</a>
  • <a href='http://www.all-in.de/aboservice/'>im Abonnement</a>
  • <a href='http://all-in.de/extern/epaper.php?datum=20140324&ausgabe=KE'>oder digital als e-Paper</a>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen