Markt Rettenbach
«Schaufenster des Allgäus»

Unbeeindruckt von den Eröffnungsreden zeigten sich die 738 Gänse, Enten, Hühner, Hähne und Tauben in ihren Ausstellungskäfigen auf der Kreisschau der Allgäuer Geflügelzüchter. Vielmehr versuchten sie, lautstark und vielstimmig dagegen zu halten. Rund 600 Besucher waren in die Halle der Holzbaufirma Gregg nach Markt Rettenbach gekommen. Zu sehen gab es verschiedene Rassen - 50 Tiere stellte die Jugendgruppe aus. Veranstalter war der Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Obergünzburg.

Für die Geflügelzüchter sei die Ausstellung das «Schaufenster des Allgäus», betonte Vorsitzender Anton Kollmann. 27-mal wurde die Höchstnote vergeben - ein Beweis von hoher und engagierter Züchterarbeit, wie Kollmann sagte. Die Ausstellung diene auch als Treffpunkt der Züchter und eigne sich hervorragend für Meinungsaustausch und Gespräche.

Johann Waldmann stolz auf Ergebnis

Stolz auf sein Ergebnis war Züchter Johann Waldmann aus Illerbeuren. Der 53-Jährige erreichte mit seinem Hahn der Rasse «Italiener rebhuhnfarbig» mit 97 Punkten die Höchstnote «vorzüglich». Mit strahlender Miene stellte auch der 20-jährige Industriemechaniker Daniel Klarwein aus Markt Rettenbach seine Taube der Rasse «Voorburger Schildkröpfer» vor. Sie hatte ihm die Bewertung «hervorragend» eingebracht.

Klarwein ist seit 1998 Züchter und wurde im Jahr 2006 in Leipzig zum «Europa-Champion» gekürt. Er betreibt sein Hobby zusammen mit seinem Vater Gerald Klarwein. Außer dem «Voorburger Schildkröpfer» besitzen die Klarweins 13 Tauben der Rasse «Englische Nonnen».

Wie Josef Bögle, seit 40 Jahren Züchter und stellvertretender Vorsitzender des ausrichtenden Vereins, erklärte, bewerten die Preisrichter die Tiere vor allem nach Rasse, Typ, Farbe und Zeichnung.

«Querschnitt der Züchterarbeit»

Werner Birkle, stellvertretender Landrat und Schirmherr der Veranstaltung, Schwabens Bezirksverbandsvorsitzender Werner Reischl und Heinz Buchmann, Zweiter Bürgermeister der Gemeinde Markt Rettenbach, waren sich einig, dass die Ausstellung als Querschnitt einer erfolgreichen Züchterarbeit gesehen werden könne.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019