Supermarktkette
Sanierungspläne: Viel Zustimmung bei Feneberg

Die Supermarktkette Feneberg kann nun ihr Sanierungskonzept umsetzen. Unser Bild zeigt eine Filiale in Buchenberg (Oberallgäu).
  • Die Supermarktkette Feneberg kann nun ihr Sanierungskonzept umsetzen. Unser Bild zeigt eine Filiale in Buchenberg (Oberallgäu).
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Alle wichtigen Partner haben zugestimmt, nun kann die Supermarktkette Feneberg ihr Sanierungskonzept umsetzen: Auch der Pensionssicherungsverein hat Ende vergangener Woche grünes Licht zu den Plänen gegeben und wird für vier Jahre die Betriebsrenten ehemaliger Feneberg-Mitarbeiter zahlen. Neben hohen Investitionen in die Filialen und die Metzgerei waren es vor allem die Betriebsrenten gewesen, die Feneberg finanziell unter Druck gebracht hatten. Die Rückstellungen dafür belasten die Bilanz mit etwa 70 Millionen Euro.

Eine wichtige Säule im Sanierungskonzept sind die gut 3.000 Mitarbeiter. Je nach Verdienst müssen sie auf Beträge zwischen 3,2 und 4,3 Prozent ihres Bruttogehalts verzichten (die unterste Einkommensstufe und Auszubildende ausgenommen). „97 Prozent unserer Mitarbeiter haben der Vereinbarung zugestimmt“, sagt Geschäftsführer Hannes Feneberg, „dafür bin ich sehr dankbar. Es hat mich zutiefst beeindruckt, wie die Mitarbeiter zum Unternehmen stehen“. Auf der Führungsebene habe es keine Abwanderung gegeben.

Allgäuer Supermarktkette Feneberg steht vor einem Wandel

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 22.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ulrich Hagemeier aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019