Denkmal
Sanierung der König-Ludwig-Brücke in Kempten abgeschlossen, doch manches fehlt noch

Für Rollstuhlfahrer ist sie noch schwer zu überwinden: die Treppenanlage an der König-Ludwig-Brücke. Doch nach einer Lösung wird derzeit gesucht.
  • Für Rollstuhlfahrer ist sie noch schwer zu überwinden: die Treppenanlage an der König-Ludwig-Brücke. Doch nach einer Lösung wird derzeit gesucht.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die Sanierung der König-Ludwig-Brücke gilt als eine der spektakulärsten Baumaßnahmen in der Stadt. Wenn in zwei Wochen mit einem Bürgerfest die Wiedereröffnung gefeiert wird, sind jedoch nicht alle Wünsche in Erfüllung gegangen. Die Präsentation der historischen Eisenbahnbrücke in einer Multimedia-Projektion war den Stadträten zu teuer. Auch einen Aufzug für behinderte Menschen wird es aus Kostengründen nicht geben. Mit dem Behindertenbeirat will das Tiefbauamt nun Alternativen ausloten, wie Rollstuhlfahrer die Stufen zur Brücke überwinden können. In Arbeit ist auch noch das touristische Konzept.

Viele Bürger nutzten gern den Geh- und Radweg über die Iller. Doch die Schäden an der Brücke wurden bis 2013 immer größer, eine Sanierung wurde unumgänglich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 11.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019