Sänger- und Sängerinnen feiern heuer mit Kirchenkonzert

20 Jahre jung geblieben: der Jugendchor Nesselwang Nesselwang (eb). Erwartungsvoll blickt der Jugendchor Nesselwang dem Jahr 2007 entgegen, denn es gibt ein Jubiläum zu feiern: 1987 fand die erste Chorprobe statt. '20 Jahre ist kein Riesenjubiläum, aber für einen Jugendchor, der auch tatsächlich noch jung geblieben ist, schon beachtlich', kommentierte Chorleiterin Andrea Allgaier bei der Jahresversammlung. Diese fand in gewohnt lockerer Atmosphäre bei Tee und Gebäck statt. Vorsitzende Angelika Kerpf begrüßte 32 Mitglieder und führte straff durch die Tagesordnung.

Auf ein Jahr mit stark verkürztem Programm blickte Chorleiterin Andrea Allgaier zurück. Ab jetzt fährt jedes Jahr eine andere der kirchen-musikalischen Gruppen des Ehepaars Allgaier auf 'Sparflamme'. Neben Einsätzen wie die Gestaltung der Osternacht, die Mitwirkung beim Nesselwanger Festabend oder dem schon traditionellen Gesang zum Gottesdienst am zweiten Weihnachtstag gab es mit dem 'Konzert der Jugendchöre' einen Höhepunkt. Dieses Konzert mit vier jungen Chören aus der Umgebung eröffnete die Konzertreihe zum 100-jährigen Bestehen der Pfarrkirche St. Andreas und fand sowohl bei den Mitwirkenden, als auch beim Publikum großen Anklang. Ein geselliger Hüttenabend mit der Verabschiedung der Sängerin, Solistin und Moderatorin Tanja Kiechle läutete die überlange Sommerpause ein.

Für das Jahr 2007 wurde beschlossen, in einem Kirchenkonzert auf die 20 Jahre Jugendchor Nesselwang zurückzublicken. Auch ehemalige Mitglieder (zirka 200) sollen dazu eingeladen werden. 'Größer feiern können wir dann vielleicht beim 25-jährigen, das ist ein runder Anlass' meint Andrea Allgaier. Auf dem Jahresplan stehen außerdem Hochzeiten, eine Konfirmation und Musik im Park.

Kassier Georg Hofer gab den Kassenstand bekannt, der zeigte sich im vergangenen Jahr ausgeglichen. Größe Ausgaben waren der Hüttenabend auf der Kappeler Alm und eine Spende an den europäischen Jesuitenorden. Unter dem Mantel dieser Organisation arbeitet Chormitglied Peter Klotz für zwei Jahre in sozialen Projekten in Venezuela und Mexiko.

Für den Ausflug in diesem Jahr schlug Angelika Kerpf eine Fahrt zu den Ritterspielen nach Kaltenberg oder eine Musicalfahrt vor. In einer Abstimmung musste sich das Mittelalter geschlagen geben.

Der Vorschlag, einen professionellen Stimmbildner zu den Chorproben einzuladen, der in kleineren Gruppen mit den Leuten arbeiten kann, wurde bereitwillig angenommen. Außerdem gab es aus den Reihen der Sänger und Sängerinnen Vorschläge für einen gemeinsamen Hüttenabend, einen Spieleabend und die Nachfrage, ob man nicht ein bisschen mehr Gospels singen könne. Die Idee, eine CD aufzunehmen, lässt sich nicht kurzfristig in die Tat umsetzen, sondern muss langfristig geplant sein. Das ist aber nur möglich, wenn sich der ganze Chor diesem zeitlich und probentechnisch sehr aufwändigem Vorhaben stellen will.

Schriftführerin Andrea Eiterer verzeichnete in ihrem Bericht 29 Proben und fünf Auftritte. Sie überreichte den Fleißigsten aus dem Chor ein kleines Dankeschön: Philipp Marek (28 mal anwesend), Gottfried Allgaier und Michaela Maget (beide 27) sowie Teresa Allgaier (26). 37 Mitglieder sind der Stamm des Jugendchores Nesselwang. Und auf einer so genannten Gästeliste stehen weitere 13 Sänger und Sängerinnen, die meist aus beruflichen Gründen nicht mehr regelmäßig kommen können, sich dem Chor aber doch noch verbunden fühlen.

Durch Austritte und Auslandsaufenthalte schieden Tanja Kiechle, Peter Klotz und Andrea Eiterer aus der Vorstandschaft aus. Nach einer spannenden Neuwahl konnte der Ausschuss wieder auf sieben Personen komplettiert werden. Nach dem Motto 'viele Hände bringen ein schnelles Ende' schloss sich an die Versammlung noch eine Notensortieraktion an und mit einem abschließenden Lied wurde die Versammlung beendet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen