Diskussion
Runder Tisch diskutiert barrierefreie Zukunft der Bahn im Allgäu

Wie barrierefrei sind die Allgäuer Bahnhöfe? An einem runden Tisch wurde diskutiert, was sich im Allgäuer Bahnverkehr ändern muss.
  • Wie barrierefrei sind die Allgäuer Bahnhöfe? An einem runden Tisch wurde diskutiert, was sich im Allgäuer Bahnverkehr ändern muss.
  • Foto: Bernhard Weizenegger
  • hochgeladen von Pia Jakob

Barrierefreie Bahnhöfe sind im Allgäu Mangelware - und machen das Bahnfahren für Menschen mit Gehbehinderungen oder Einschränkungen, aber auch mit Kinderwägen so sehr unattraktiv. "Bei der Entscheidung, ob es möglich ist eine Fahrt mit der Bahn zu machen oder doch besser mit dem eigenen Auto, fällt die Entscheidung meist zugunsten des Autos, weil Ziele mit der Bahn entweder gar nicht erreicht werden können, oder nur mit weiten Umwegen", erklärt Landtagsvizepräsident Thomas Gehring (Grüne). 

"Ich selbst bin Viel-Bahn-Fahrer und erlebe die Bahn als wichtigen Partner im Ausbau und dem Erhalt des Öffentlichen Verkehrsangebotes. Leider gibt es in den letzten Jahren viel und durchaus berechtigte Kritik, auch und im Besonderen im Barrierefreien Angebot hier im Allgäu und darüber hinaus. Im August letzten Jahres war ich auf Einladung des VdK bei einer Informationsfahrt unterwegs und konnte mir davon einen direkten Eindruck verschaffen. Aufgrund dessen habe ich mich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und wollte Expertenwissen und verschiedene Aspekte dazu in einem Gespräch zusammentragen und über mögliche Verbesserung beraten", so Gehring.

Gehring lud zu einem Runden Tisch, um über eine barrierefreie Zukunft der Bahn im Allgäu zu diskutieren. Mit dabei waren Vertreter der Bahn, der bayerischen Eisenbahngesellschaft, die für das Thema Barrierefreiheit zuständig ist, Vertreter für Bahnhofsmanagement sowie von DB Station und Service. Außerdem waren Pro Bahn und VdK sowie kommunale Vertreter und Behindertenbeauftragte vertreten. Auch der Geschäftsführer der Oberallgäuer Tourismus GmbH war an der Diskussion beteiligt.

Ein Teilnehmer brachte laut Gehring seinen Frust über den schleppenden Ausbau zum Ausdruck: "Im Allgäu fühlen wir uns abgehängt. Warum schaffen es Österreich, die Schweiz und Südtirol hier deutlich erfolgreicher Barrierefreiheit im Bahnverkehr zu schaffen und Bayern nicht?"

Konkrete Ergebnisse konnte die Diskussion noch nicht liefern. Die Vertreter der Bahn waren laut Gehring überzeugt, dass der Ausbau der Barrierefreiheit in Bayern voran kommt. Es würden aber zunächst die Bahnhöfe ausgebaut, an denen viele Gäste ein- und aussteigen.

Diskutiert wurde auch die Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Der Geschäftsführer der Oberallgäuer Tourismus GmbH machte deutlich, dass alle Bemühungen Bergbahnen und Gaststätten im Allgäu barrierefrei zu gestalten keinen echten Erfolg darstellen, wenn der öffentliche Nahverkehr als Grundlage nicht darauf ausgerichtet ist. Auch das hohe Verkehrsaufkommen, das zur WM erwartet wird, könne durch das aktuelle Angebot der Bahn nicht abgedeckt werden.

Wie genau es nach dem Runden Tisch nun weitergeht, konnte Gehring noch nicht sagen. "Wichtig war, die verschiedenen Zuständigkeiten an einen Tisch zu bringen, denn in punkto Vernetzung der Verantwortlichen braucht es zwingend Verbesserungen, um im Bahnangebot Verbesserungen voranzubringen. Das werde ich weiterverfolgen. Mein Anspruch ist es den Ausbau der Barrierefreiheit im Allgäu zu beschleunigen und auch kurz- und mittelfristige Lösungen einzufordern."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019