Weihnachten
Ruhepausen und eine gesunde Ernährung sind wichtig – Tipps von der Ernährungswissenschaftlerin

  • Foto: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)
  • hochgeladen von Redaktion extra

In der Weihnachtszeit gibt es eine Menge zu tun: Geschenke müssen besorgt, die letzten Dinge in der Arbeit erledigt und die Feierlichkeiten rund um Weihnachten geplant werden.

'Um in dieser hektischen Zeit die Gelassenheit zu bewahren, sind eine ausgewogene Ernährung, gute Organisation und Ruhepausen enorm wichtig', erklärt Dorothea Willberg, Ernährungswissenschaftlerin aus Nürnberg: 'Auch das Trinken darf auf keinen Fall zu kurz kommen. Dabei sollte man zu geeigneten Getränken wie natürlichem Mineralwasser greifen, die den Körper nicht zusätzlich belasten', so Willberg. Ablenkung und Stress führen in der Weihnachtszeit häufig dazu, dass ausgewogene Ernährung und regelmäßiges Trinken vernachlässigt werden – zum Nachteil für das persönliche Wohlbefinden: 'Die geringen Wasserspeicher des Körpers müssen über den Tag verteilt immer wieder gefüllt werden – sonst drohen Müdigkeit und Aufmerksamkeitsprobleme', so die Expertin. Sechs Trinkportionen à 250 ml sind nach Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ideal für Jugendliche und Erwachsene, um dem vorzubeugen.

Hier sind weitere Tipps:

• Eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse ('Fünf am Tag') tut dem Körper gut und deckt den erhöhten Magnesiumbedarf von Gehirn und Nerven.

• Auch kalorienfreie Getränke wie Mineralwasser unterstützen das Wohlbefinden.

• Routinen helfen im Alltag: Ein Glas Mineralwasser zu jeder Mahlzeit hält den Wasserhaushalt dauerhaft im Gleichgewicht. Und der tägliche Spaziergang in der Mittagspause macht den Kopf frei und sorgt für die nötige Bewegung, um fit zu bleiben

• Gute Organisation schafft Freiräume: Wer anstehende Aufgaben auf einer 'To-Do'-Liste festhält, arbeitet effektiver und behält trotz Stress den Überblick. Wichtig an Weihnachten: Schöne und erholsame Feiertage sind auch ohne absolute Perfektion möglich.

• Passend zur Weihnachtszeit: Ein paar Nüsse zwischendurch sind die beste Nervennahrung. Zum einen liefern sie die Aminosäure Tryptophan, aus der unser Gehirn das 'Glückshormon' Serotonin bildet. Zum anderen stecken in Nüssen reichlich Mineralstoffe und die für das Nervensystem wertvollen Omega-3- Fettsäuren.

• Wer lästige Wartezeiten, wie im Auto an der Ampel, für Entspannungsübungen nutzt, kreiert zusätzliche Ruhepausen. Einfach die Handflächen aufeinander legen und dreimal langsam ein- und ausatmen – die Atmung wird dabei ruhiger, der Blutdruck sinkt und die Muskulatur von Armen und Schultern entspannt sich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen