Rückblick auf ein besonderes Jahr

Honsolgen (bz). Hauptthema in der Jahresversammlung der Musikkapelle Honsolgen war natürlich der Rückblick auf das gelungene Bezirksmusikfest im Mai 2006. Zudem wurde eine Satzungsänderung zur Erweiterung des Vorstands einstimmig angenommen.

Vorsitzender Thomas Port erklärte in seinem Tätigkeitsbericht, von den 150 Mitgliedern spielten 53 in der Stammkapelle und 30 Kinder und Jugendliche befänden sich in der musikalischen Ausbildung. Anschließend gab er einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Jahr. Das Bezirksmusikfest stand dabei im Mittelpunkt. Zudem berichtete Port von einem Ausflug in die Staatskanzlei und zum bayerischen Landtag auf Einladung der Landtagsabgeordneten und Schirmherrin des 49. Bezirksmusikfestes, Angelika Schorer. Aber auch andere wichtige Ereignisse wie das Jubiläumskonzert, die Dankwallfahrt und verschiedene Auftritte zeigten die vielen Aktivitäten der Musikkapelle auf.

Einen positiven Kassenbericht lieferte Schatzmeisterin Ingrid Demmler ab. Die Kassenprüferinnen Stefanie Diepolder und Karoline Mattern bescheinigten ihr eine sehr vorbildlich geführte Kasse. Schriftführer Thomas Wörle führte die Versammlung ausführlich durch das Jubiläumsjahr 2006.

Lob vom Dirigenten

Dirigent Herbert Wörle lobte die Musiker für ihr Engagement im vergangenen Jahr und ging anschließend auf die musikalischen Schwerpunkte 2007 ein. Höhepunkte werden demnach das traditionelle Osterkonzert, die Teilnahme an den Wertungsspielen des 50. Musikfestes in Unterdießen und der Marschmusikwettbewerb bei der Partnerkapelle Harmonie Schwanden in der Schweiz sein.

Auch der Vorstand der Jugendkapelle stellte deren Aktivitäten vor. Der Jugendvertreter Andreas Lang informierte über die zahlreichen Auftritte der Jungmusiker und präsentierte die Ziele für das neue Jahr. Die neu formierte Jugendkapelle wird sich heuer zum ersten Mal bei den Wertungsspielen der Kritik stellen. Auch am Jugendring-Projekt 'Drei Tage Zeit für Helden' wollen sich die Jugendlichen beteiligen. Zudem trugen Sonja Fischer den Kassenbericht und Sabrina Diepolder die Chronik der Jugend vor.

Aufgaben nehmen zu

Aufgrund der zunehmenden Aufgaben im Verein beantragte Thomas Port eine Erweiterung des Vorstands um zwei Mitglieder. Dieser Antrag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Gewählt wurden Gerhard Frei als zweiter Schatzmeister und Stefanie Diepolder als Beisitzerin.

Dritter Bürgermeister Hubert Müller überbrachte die Grüße der Stadt Buchloe und lobte die Kapelle für das große Engagement im abgelaufenen Jahr sowie die Gemeinschaftsleistung der Kapelle und des gesamten Dorfes beim Bezirksmusikfest.

Stadtrat Franz Lang aus Honsolgen ging in seinem Grußwort auf die vorbildliche Jugendarbeit der Kapelle ein und sicherte dem Verein weiterhin seine Unterstützung zu.

Auch Dekan und Stadtpfarrer Reinhold Lappat würdigte den ehrenamtlichen Einsatz der Musiker und das gute Miteinander der Dorfgemeinschaft. Vorsitzender Thomas Port lud im Anschluss an die Versammlung dann noch zu einer deftigen Brotzeit ein.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019