Kritik
Rollstuhlfahrerin ärgert sich, weil am Memminger Bahnhof seit Monaten Aufzüge außer Betrieb sind

'Irgendwann kann man dafür einfach kein Verständnis mehr haben.' Das sagt eine Unterallgäuer Rollstuhlfahrerin über die aktuelle Aufzug-Situation am Bahnhof in Memmingen.

Der Grund für ihren Ärger: Seit mehreren Monaten können dort Fahrstühle nicht benutzt werden, weil die Bahn diese modernisieren lässt. Auf die Nachfrage, warum die Arbeiten solange dauern, antwortet ein Bahnsprecher schriftlich: 'Es handelt sich um umfangreiche Erneuerungen, die eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.'

Laut der betroffenen Rollstuhlfahrerin dauern die Arbeiten bereits seit April an. Seither kann die Pendlerin die Zugverbindungen nach Memmingen nur noch eingeschränkt nutzen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 08.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen