Zecken
Robert-Koch-Institut warnt vor FSME im Allgäu

Das Robert-Koch-Institut hat nach dem Landkreis Oberallgäu jetzt auch das Kemptener Stadtgebiet zum FSME-Risikogebiet erklärt. Das teilte das Gesundheitsamt am Landratsamt Oberallgäu mit, das auch für Kempten zuständig ist.

Das bedeutet: Wer beruflich oder privat oft in Wald und Wiesen unterwegs ist, sollte sich gegen das FSME-Virus (Frühsommer-Meningoenzephalitis) impfen lassen, raten die Mediziner.

Schon 2009, als der Landkreis Oberallgäu zum Risikogebiet deklariert worden war, hatte das Gesundheitsamt den Kemptenern die FSME-Impfung nahe gelegt.

Und das sei im Nachhinein betrachtet auch richtig so gewesen, betont Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamts. Denn Zecken würden sich nunmal nicht an Landkreisgrenzen halten.

Die Hauptüberträger des FSME-Virus sind nämlich die Zecken, die verschiedene Krankheitserreger übertragen können. Die wichtigsten sind laut Glocker die FSME-Viren, die die Frühsommer-Meningoenzephalitis hervorrufen, und Borrelien, Bakterien, die die Lyme-Borreliose verursachen.

Dagegen gibt es keinen Impfschutz, aber Behandlungsmöglichkeiten mit Antibiotika.

Eine ursächliche Behandlung bei einer FSME-Erkrankung ist, so Glocker, nicht möglich. Deshalb empfiehlt er den Kemptenern – ob jung oder alt – sich mit einer Impfung zu schützen. Die aus drei Impfungen bestehende Grundimmunisierung vermittle einen hochwirksamen Schutz.

Eine Auffrischung sei alle drei bis fünf Jahre erforderlich. Für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr gebe es einen speziellen Impfstoff. Glocker: 'Haus- oder Kinderärzte beraten dazu und führen auch die Impfungen durch.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019