Premiere
Ritzen neue mobile Produktion des Landestheaters Schwaben

Das Innere findet keinen Weg nach draußen. Weil sie an ihrer inneren Erstarrung zu ersticken droht, schafft Fritzi sich einen - mit Messer oder Klinge. Fühlen, leben: Beides eröffnet sich ihr nur in Blut und Schmerz.

Fritzi ist die Protagonistin von 'Landestheaters Schwaben (LTS), die speziell für die Aufführung an Schulen konzipiert worden ist.

'Ritzen' als Form selbstverletzenden Verhaltens ist ein - besonders bei Mädchen im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren - verbreitetes Phänomen. Und es ist gleichzeitig der Titel des Stücks von Walter Kohl. Wissenschaftliche Erklärungen für Selbstverletzung sind aufschlussreich, aber nie ausreichend.

Die Figur Fritzi (gespielt von Carolin Jakoby) lässt sich nicht einfach entschlüsseln: Das Leben des Mädchens stellt sich dar als individuelle Gemengelage von Familien- und Beziehungsproblemen, sexueller Gewalt und einer drohenden HIV-Infektion.

Mehr zu der Premiere des Landestheaters Schwaben finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 09.10.2013 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen