Kempten
Richtig lüften vermeidet Schäden

Hauseigentümer mussten diese Erfahrung schon öfters machen: Gerade eben hatten sie das Haus frisch saniert und überall neue Fenster eingebaut - schon treten erste Schimmelprobleme auf. Ist da womöglich die neue Wärmedämmung schuld? Nein auf keinen Fall, denn der Nachbar hat ähnliche Probleme, und der hatte nur die Fenster ausgetauscht.

Die Ursache sind die neuen Fenster - und ein nicht darauf angepasstes Lüftungsverhalten. Mit neuen Fenstern wird die Wohnung dicht, aber die Feuchtigkeit von Menschen, Pflanzen, Kochen und Waschen muss weiter nach draußen abgeführt werden. Und dies geht nur über die Lüftung. Jetzt ist ganz konsequentes Lüftungsverhalten angesagt: Stoßlüften, und das mehrmals am Tag, am besten gleich stündlich. Aber auf keinen Fall sollten die Fenster gekippt werden.

Wettbewerb «Allgäuhaus»

Wesentlich komfortabler und energiesparender ist da eine Lösung, die sicher viele Teilnehmer an dem Wettbewerb «Allgäuhaus - aus alt mach neu» des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (Eza) und unserer Zeitung schon testen: eine Komfortlüftung, mit der bedarfsgesteuert frische Luft in die Räume gelassen wird und die verbrauchte Luft abgeführt wird.

Früher fast nur in Passivhäusern eingesetzt, entdecken immer mehr Bauherren und Hausbesitzer den Komfort und auch den Nutzen für die Bausubstanz durch eine Lüftung. Man kann zwischen leicht einzubauenden, dezentralen Lüftungsgeräten, die in die Außenwand gesetzt werden, und einer effizienteren zentralen Komfortlüftung wählen. Diese kann auch bei einer Sanierung unter abgehängten Decken in den Fluren so geführt werden, dass sie nach dem Einbau nicht mehr zu sehen ist.

Mehr Informationen über richtiges Lüften beziehungsweise die richtige Lüftung gibt es bei den 10. Allgäuer Altbautagen am Samstag und Sonntag, 28. Februar/1. März, in der Hochschule Kempten. Dort können sich Interessierte natürlich auch über alle anderen Fragen rund ums fachgerechte und energieeffiziente Sanieren kundig machen.

AllgäuerAltbautage Im Rahmen der Altbautage veranstaltet Eza auch in Zusammenarbeit mit der Allgäuer Zeitung den Wettbewerb «Allgäuhaus - aus alt mach neu». Dafür sind energieoptimiert sanierte Häuser gesucht. Bewerbungsunterlagen nimmt Eza bis zum 11. März entgegen. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Sparkasse Allgäu und Sparkasse Kaufbeuren sowie CO2NTRA (Klimaschutz-Initiative des Dämmstoffherstellers Saint Gobain aus Ladenburg).

I Alle Details zu den Allgäuer Altbautagen sind im Internet zu finden unter www.altbautage.de

Informationen zum Wettbewerb «Allgäuhaus - aus alt mach neu» unter www.eza.eu>

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019