Richter: Von einem Wirt muss man einfach Besonnenheit erwarten

Sonthofen/Oberallgäu | pts | Wenn ein Wirt, von dem man Besonnenheit erwarten sollte, seine Gäste attackiert, beschimpft und sogar damit droht, jemanden totzuschlagen, kann etwas mit diesem Berufsbild nicht stimmen. Einer solchen Verfehlung muss Sühne auf dem Fuße folgen, selbst wenn im speziellen Fall vor dem Amtsgericht Sonthofen der angeklagte Gastronom noch keinerlei Vorstrafen aufwies. So meinte es jedenfalls der Richter.

Der 49-jährige frühere Geschäftsführer eine Diskothek im südlichen Oberallgäu akzeptierte letztendlich einen zuvor schriftlich ergangenen Strafbefehl wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung. In der mündlichen Hauptverhandlung, zu der es nach einem Einspruch des Gastronomen gegen die verhängte Geldstrafe über 30 Tagessätze gekommen war, hatte er bei Richter Andy Kögl auf Milde gehofft - vergebens. Der Richter verdeutlichte dem Angeklagten, dass am Ende ein härteres Urteil als beim Strafbefehl herausspringen könnte.

'Im Nachtleben geht es halt rauer zu als im normalen Leben', versuchte der 49-Jährige seinen Ausraster zu bagatellisieren. Da sei ihm eben 'eine Dummheit' unterlaufen, als er einen Maßkrug einem Gast gegen die Hand geschlagen und einem anderen mit der Faust gegen die Brust getrommelt habe. Die nachfolgende Beschimpfung und die Drohung seien auch nicht so gemeint gewesen. Denn man kenne sich ja schon lange.

Die Betroffenen brauchten als Zeugen gar nicht erst auszusagen. Nach einer halben Stunde schloss der Richter die Akte. Einen Rat gab er dem Gastronomen allerdings auf den Nachhauseweg mit: Sollten sich Gäste einmal unflätig aufführen, muss der Hausherr die Polizei rufen. Mit Selbstjustiz ist es nicht getan.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019