Rettungsleitstelle in Kempten auch für Brandfälle zuständig

Exakt 247.333 Anrufe sind im vergangenen Jahr bei der Integrierten Leitstelle in Kempten eingegangen. Diese ist fast für das gesamte Allgäu mit Ausnahme des Unterallgäus und der Stadt Memmingen zuständig. Diese Zahl entspreche statistisch gesehen 675 Anrufen pro Tag, sagte Leitstellen-Chef Marco Arhelger in der jüngsten Sitzung des Rettungszweckverbands.

In der Integrierten Leitstelle werden Rettungsdienst- und Feuerwehreinsätze für die Region abgewickelt. Bei den Anrufen handelt es sich aber nicht nur um Notfälle, sondern beispielsweise auch um Krankentransport-Anforderungen.

Wie vielfältig das Tätigkeitsgebiet der örtlichen Feuerwehren ist, lässt sich ebenfalls aus der Statistik ablesen. In 346 Fällen ging es um Brandeinsätze, 2226-mal um technische Hilfsleistungen und in 425 Fällen um sonstige Einsätze.

Den ganzen Bericht zur Rettungsleitstelle in Kempten mit mehr Informationen zum GPS-System für Rettungswagen und einem Infokasten zu der Zuständigkeit der einzelnen Rufnummern finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 13.03.2013 (Seite 17).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ