Marktoberdorf
Rente mit 65 und mehr Pflegestufen

Neben den Vorstandswahlen (siehe Kasten) stand bei der Jahresversammlung des Sozialverbandes VdK, Ortsverband Marktoberdorf, eine Rede des Kreisvorsitzenden Fridolin Eder auf dem Programm. Ortsbetreuerin Rosa Hotter leitete die Versammlung. Sie berichtete von den zahlreichen Aktivitäten: Weihnachtsfeier, Fasching mit Tombola, Fahrt ins Blaue und Sommerfest. Und die Versammlungen, bei denen Referenten soziale Themen beleuchteten. Eder streifte in seiner Rede eine ganze Reihe von sozialpolitischen Themen. Gerade bei den Rentenanpassungen in den vergangenen Jahren sei nicht alles wunschgemäß verlaufen. Im Raum stünde auch die Rente erst mit 67 Jahren - der VdK sei der Auffassung, dass das Rentenalter bei 65 Jahren bleiben müsse.

«In der Pflegeversicherung müssen Verbesserungen her»

Auch die Gesundheitsreform sowie die Pflegeversicherung und ihre Auswirkungen waren Themen von Eder. In der Pflegeversicherung müssten Verbesserungen her. Eders Meinung nach müsste es statt drei besser fünf Pflegestufen geben, damit auch beispielsweise Demenzkranke in den Genuss der Leistungen der Pflegeversicherung kommen. Die meisten Menschen werden zu Hause gepflegt, so Eder, und da müssten auch die Leistungen stimmen. Auch Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung müsse gewährleistet werden. Außerdem sprach Eder Alters- und Kinderarmut an. Letztere nehme in unserem Land immer mehr zu.

Beim VdK habe man einen Fonds gegründet, um Kindern, die sich oft nichts leisten könnten, Gutscheine zu geben, damit sie sich kleinere Wünsche wie Kleidung, Spielzeug und Schulsachen erfüllen können. Auf großes Interesse stieß der Dia-Vortrag «Alt-Oberdorf» von Peter Herbst.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen