Deutsche Bahn
Regionalzüge werden jetzt in modernisierter Waschanlage in Kempten gesäubert

Schaum, Bürsten und Klarreiniger – alle zehn bis elf Tage ist für die Züge von DB Regio Allgäu-Schwaben Waschtag. Ob Normal- (30 Minuten), Intensiv- (40 Minuten) oder das umweltschonende Öko-Programm (20 Minuten), die modernisierte und vergrößerte Waschanlage am Kemptener Bahnhof soll die Allgäuer Gleisfahrzeuge auf Hochglanz bringen.

65 Meter lang und acht Meter breit ist die Halle, in der pro Waschvorgang etwa ein Kubikmeter Wasser verbraucht wird. Rund 380 000 Euro hat der sechsmonatige Umbau der Reinigungsanlage gekostet.

'Die neue Anlage ist für alle Fahrzeuge, die im Allgäu fahren, geeignet', sagte Bärbel Fuchs, Geschäftsleiterin von DB Regio Allgäu-Schwaben, bei der gestrigen Präsentation.

Bislang konnten die langen Triebwagen nie komplett geputzt werden. Neu auch: glänzende Züge im Winter. 'Bei acht Grad war bisher Schluss', so Fuchs. Die modernisierte Waschanlage erfüllt nämlich nicht nur die Auflagen des Umweltschutzes, sie ist auch beheizt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen