Unwetter
Regen führt im Allgäu zu Hochwasser und vielen Unfällen

In manchen Teilen des Allgäus hielt starker Dauerregen in den vergangenen Tagen Feuerwehr und Polizei auf Trab. Auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Grönenbach kam es am Dienstag bis in die Nacht hinein zu insgesamt neun Unfällen.

Nach Angaben der Polizei fuhren die Verkehrsteilnehmer bei schlechter Sicht zumeist zu dicht auf oder unterschätzten den verlängerten Bremsweg bei nasser Fahrbahn. In allen Fällen gab es keine Verletzten. Es entstand jedoch Sachschaden von knapp 80 000 Euro.

Auch die Feuerwehren hatten einiges zu tun: Im Westallgäu regnete es so stark, dass Bäche über die Ufer traten und Sandsäcke als Barriere aufgebaut werden mussten. In Kaufbeuren musste die Feuerwehr die Kanaleinläufe vom Laub befreien, als die Fahrbahn überschwemmt war. Einige Keller in Marktoberdorf liefen voll.

Über das kommende Wochenende sollte sich die Lage beruhigen, denn nach Angaben von Wetterexperten macht der Regen erst einmal eine Pause.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen