Jazzfruehling-rebop
Re-Bop: Feine Show vor wenig Publikum

Mit denkbar schlechten Voraussetzungen hatte die Band «Re-Bop» im «Stift» zu kämpfen: Zum einen wollten nur wenige die Hommage an das legendäre US-Vokalensemble der 1950er Jahre «Lambert, Hendricks & Ross» erleben. Zum anderen hatte die Formation mit einem schlecht abgemischten, dumpfen Sound zu kämpfen.

«Wo sind all die Jazzfans hin?», kam einem angesichts der vielen leeren Stühle und in Anlehnung an einen Protestsong in den Sinn. Knapp über 20 Besucher, das hatte die engagierte Formation nicht verdient. Denn nach Anlaufschwierigkeiten kam das Gesangstrio Anne Czichowsky, Jennifer Rüth und Wolf-Dieter Rahn mit ihren drei Begleitmusikern immer besser in Fahrt.

Anne Czichowsky, die heuer den renommierten Landesjazzpreis Baden-Württemberg bekam, hatte sich die Lieder des Trios Dave Lambert, Jon Hendricks und Annie Ross genau angehört, die Stimmen anhand der Alben transkribiert und für «Re-Bop» arrangiert. Das Besondere: Es wird nicht einfach nur gesungen. Da wird dialogisiert, gequatscht, gealbert, gestritten und immer wieder herrlich witzig und virtuos gescattet.

Ob «A night in Tunisia», «Things aint what they used to be» oder «In a mellow tone» - das elegant und harmonisch auftretende Trio punktete gesanglich und dank kleiner schauspielerischer Einlagen auch optisch. Und mit dem zuverlässigen Rhythmus-Duo Axel Kühn (Kontrabass) und Matthias Daneck (Schlagzeug) im Rücken wusste sich Peter Gromer mit expressivem, launigem Spiel ins Szene zu setzen. Prima Show.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen