Ravensburg
Ravensburger Buchverlag behauptet Marktführerschaft

Der Ravensburger Buchverlag behauptet auch in schwierigen Zeiten seine Marktführerschaft in den 'typischen' Kinder- und Jungendbuchsegmenten. Das wurde bei der Pressekonferenz zur 61. Frankfurter Buchmesse heute bekannt gegeben. Zwar habe der Verlag nach sieben Jahren Wachstum Umsatzeinbußen hinnehmen müssen, angesichts eines sich dynamisch entwickelnden Kinder- und Jugendbuchmarkts sieht der Verlag aber durchaus optimistisch in die Zukunft.

Geschäftsführer Johannes Hauenstein rechnet mit einer Geschäftsentwicklung, die knapp an den Vorjahresumsatz von 51,1 Millionen Euro heranreicht.

Noch bis zum 18. Oktober präsentiert sich der Ravensburger Buchverlag auf der Frankfurter Buchmesse und zeigt dabei unter dem Motto 'Sachwissen dringend gesucht! Der Wert von Kindersachbüchern im Internet' Entwicklungen und Innovationen in seinem Kindersachbuchprogramm.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen