Pfronten
Raunen begleitet die Fahrer

«Uhh» und «Aah» ist zu hören - immer wieder geht ein Raunen durch die Zuschauermenge beim Anblick der Skicross-Fahrer und ihren manchmal sehr engem Abstand zueinander. Da stockt dem ein oder anderen Besucher der Atem bei diesem spektakulären Rennen. Anlass war die «German SkiCross Tour», die gestern in Pfronten-Steinach Halt machte. Pfronten ist die erste von sechs Stationen der Tour, an denen die jungen Fahrer auf die Jagd nach Punkten für die Gesamtwertung gehen.

Bei besten Wetterverhältnissen erwartete die Athleten eine 800 Meter lange Piste mit Buckeln und Hindernissen. Beim Skicross heißt es Mann gegen Mann beziehungsweise Frau gegen Frau. Immer vier Fahrer starten gleichzeitig. Der schnellste der vorher ausgetragenen Qualifikationsrunde trägt dabei ein rotes Trikot, gefolgt von dem Zweiten im grünen, dem Dritten im blauen und dem Vierten im gelben Leibchen. Bei den Finalrunden zählt dann nicht mehr die Zeit sondern nur noch die Platzierung: Nur die ersten zwei des Rennens kommen in die nächste Runde.

Tagessiegerin im K.o.-Finale bei den Damen wurde souverän Sarah Reisinger vor Teresa Huber. Die Pfrontenerin Christina Manhard aus der Deutschen Skicross-Nationalmannschaft kam als Dritte ins Ziel. Bei den Männern gab es ein spannendes Finish.

Die vier Finalisten lagen kurz vor Schluss ganz eng beieinander. Dann stießen der Pfrontener Florian Eigler und Daniel Bohnhacker in einer Kurve gegeneinander. Die beiden stürzten, Skier wirbelten durch die Luft. Die Zwei konnten sich aber nach einer kurzen Schockminute wieder aufrappeln. Am Ende siegte Rupert Nagl aus Kiefersfelden vor Daniel Riegler vom ÖSV. Bohnhacker fuhr schließlich als Dritter ins Ziel. Eigler beendete den Lauf nach dem Zusammenstoß nicht und wurde somit Vierter. Sein Bruder Vinzenz Eigler war bereits im Viertelfinale ausgeschieden.

Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver im Februar wird Skicross zum ersten Mal als olympische Disziplin zu sehen sein. Dort wird man vermutlich den einen oder anderen Fahrer vom gestrigen Rennen wiedersehen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019