Eröffnung
Raum für regionale Kunst in der neuen Alpsee-Galerie in Bühl

Mit solch einem Andrang hatten sie nicht gerechnet - die Galeristen Hinrika und Horst Lex, die die Alpsee-Galerie in Bühl aus der Taufe hoben. Eigentlich wollten sie sich im Städtle endgültig zur Ruhe setzten - wenn da nicht die ehemalige Turnhalle der katholischen Jugendfürsorge ihre Galeristen-Fantasie beflügelt hätte.

Da die Beiden außerdem seit Jahrzehnten mit dem Nachlass des bedeutenden Kunstmalers Hans Erwin Steinbach (Vater von Hinrika Lex) durch die Lande touren und nicht nur für dessen Lebenswerk eine adäquate Bleibe suchten, sondern auch noch andere hochkarätige Kunst-Asse im Ärmel hatten, war die Sache klar: Die Halle wurde angemietet, umgebaut und zu einer schmucken Galerie umfunktioniert.

Ein absoluter Glücksfall, wie Gunther le Maire in seiner Laudatio betonte: << Es müsste in ganz Bühl geflaggt sein, denn es gab noch nie eine professionelle Galerie in Immenstadt. >> Kein Wunder also, dass zahlreiche Kultur-Interessierte bei der Eröffnung für drangvolle Enge sorgten.

Zumal mit dem Kulturpreisträger des Landkreises Gunther le Maire und Johann-Georg-Grimm-Preisträger Tomislav Paunkovic zwei aktuelle heimische Künstler und mit Hans Erwin Steinbach und Pierre Schumann zwei Vertreter moderner Malerei und Skulpturen aus dem vergangenen Jahrhundert aufgeboten wurden.

Im Stile der alten Niederländer

Mit den Aphorismen << Zauber des Lichts >> und << Grüne Welt >> hatte Horst Lex die Ausstellung betitelt. Für Ersteres stehen die Arbeiten von Paunkovic, der die Mal- und Lasurtechnik der alten Niederländer für seine Stillleben zu neuen Leben erweckt. Schlichte reale Gegenstände, wie ein zerbeulter, vom Rost angenagter Topf oder die zarte Transparenz einer Glasflasche inszeniert und verzaubert er durch magische Lichteffekte.

Wie Paunkovic ist auch le Maire ein Vertreter der gegenständlichen Malerei - wenn auch im völlig anderen Gestus. Le Maire inszeniert sein Sujet nicht im heimischen Atelier. Er malt seine Landschaften unmittelbar vor Ort << en plein-air >>, ungeschönt und realistisch. Die eigene Sichtweise und Bilderzählung sparen auch Störelemente wie Stromleitungen oder Abfallcontainer nicht aus. Die Farbe Grün (des Allgäus) dominiert seine kraftvoll konturierte eigenwillige Bildersprache.

Im reizvollen Kontrast dazu stehen die Arbeiten von Hans-Erwin Steinbach (1896 bis 1971), den le Maire als << einen der größten Künstler, die je in Immenstadt gelebt haben >> bezeichnete. Die abenteuerliche Vita dieses Mannes ist ebenso vielschichtig wie sein künstlerisches Vermächtnis. << Wie die Expressionisten gab er den Gegenständen ungewohnte Farben >> (so le Maire), er reduzierte die Landschaft zu Fragmenten bis hin zur Abstraktion.

Ebenso plakativ kann die gestalterische Vielfalt des über 90-jährigen Bildhauers Pierre Schumann aus Schleswig-Holstein gedeutet werden. Sein früher << Ruhender Panther >>, aus Marmor gehauen, wetteifert mit << Zwei kämpfende Vögel >> (Bronze poliert), eine großformatige << Weibliche Figuration >> mit einem marmoren Stier. Auch diese Arbeiten zeigen die Fortbewegung von anmutig weich gerundeter Gegenständlichkeit zur markanten abstrahierenden Interpretation auf.

Öffnungszeiten: Bis Sonntag, 25. September (freitags, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr) ist diese Ausstellung in der neuen Alpsee-Galerie, Kirchsteige 2 in Immenstadt-Bühl zu besichtigen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen