Kaufbeuren
Rauchverbot bleibt Zankapfel

Seit dem Volksentscheid ist es amtlich: Ab 1. August gilt das totale Rauchverbot in der Gastronomie. Die Umsetzung ist nun Sache der Wirte. In Kaufbeuren sehen sich damit einige vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. «Es wird einem sämtliche Freiheit genommen», so Angelika Pacholik von der Kneipe «Königshöhe» in Neugablonz. Dabei ist sie der Ansicht, dass der Großteil der Befürworter des Verbotes «nicht in Kneipen wie diese gehen». Das Ergebnis des Volksentscheids steht für die Wirtin im Widerspruch zum urbayrischsten aller Grundsätze: leben und leben lassen. Auch ihre Gäste sehen die Zigarette als wichtigen Teil der Wirtshauskultur. «Das mit meinem Feierabendbier überleg ich mir jetzt schon», meint einer von ihnen. Anstatt in die Kneipe zu gehen, «werden dann einfach wieder mehr Privatfeten gemacht», fürchtet auch die Inhaberin. Geplant ist nun möglicherweise ein Vordach. «Damit wir wenigstens im Trockenen stehen», schmunzelt Pacholik.

Rauch ist aber nicht mehr gleich Zigarette. Diese kleine Änderung im Gesetz wird vor allem für Markus Mölzer von der «Liah Lounge» zu einem großen Problem. Denn anders als 2008 gilt das totale Rauchverbot jetzt auch für Wasserpfeifen, die dort geraucht werden. Mölzer schätzt diese Entwicklung klar als existenzgefährdend ein. Das Aus für die Bar muss das aber noch nicht bedeuten. Mölzer sieht durchaus eine Chance auf eine Ausnahmeregelung. «Es gibt in Berlin Urteile, die das dortige Gesetz für Sishabars außer Kraft gesetzt haben. Ansonsten machen wir als Cocktailbar weiter.»

Trotz der recht pessimistischen Zukunftsaussichten begrüßen viele der Gaststättenbetreiber, dass das neue Gesetz eine einheitliche Regelung schafft. Wirt Andreas Graf bringt es auf den Punkt. «Die ersten drei Monate müssen wir einfach erst mal abwarten.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen