Füssen
Rauchverbot: An der «Qualm-Front» herrscht Ruhe

Vor dem «Bahnhofs Stüberl» in Füssen steht seit knapp drei Wochen auf dem Fensterbrett griffbereit ein Aschenbecher, der auch genutzt wird. Auch die Wirtinnen Sylvia Meisinger und Sylke Kneifel sieht man mit Glimmstengel vor ihrem Lokal.

Sie gehen mit gutem Beispiel voran, damit das im August in Kraft getretene Rauchverbot in Bayern auch tatsächlich eingehalten wird. «Unsere Gäste akzeptieren, dass sie am Tresen keine Zigarette genießen dürfen. Wir haben auch noch keinen Stammgast verloren», sagt Sylvia Meisinger. «Es scheint keine größeren Probleme zu geben», teilt auch Ralf Kinkel mit, der Abteilungsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen