Bilanz
Raiffeisenbank Aitrang-Ruderatshofen renoviert Geschäftsstelle

2Bilder

Zufrieden blickten Vorstand und Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Aitrang-Ruderatshofen eG bei der Generalversammlung im Gasthaus Ziegerer in Aitrang auf ein recht erfolgreiches Jahr 2010 zurück. Zuwächse gab es nicht nur bei der Bilanzsumme (plus 1,7 Mio. Euro), sondern auch bei den Ausleihungen (+ 2 Mio.), Kundeneinlagen und beim Zinsüberschuss (+ 170000).

Nach der Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Leonhard Mair erläuterte Vorstandsmitglied Robert Bräckle die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland und Bayern. Dabei wies er darauf hin, dass 2010 in Bayern mit 5,4 Prozent Steigerung das größte Kreditwachstum seit 15 Jahren ausgewiesen wurde. Die Entwicklung der Raiffeisenbank Aitrang-Ruderatshofen im Jahre 2010 stellte Vorstand Paul Frey dar (siehe Infokasten). Gutes Personal sei der Bank schon immer wichtig gewesen, betonte er und stellte die neuen Mitarbeiter vor. Auch ging er auf die grundlegende Renovierung der Geschäftsstelle in Ruderatshofen ein. Bis heute wurden dort 611000 Euro investiert. Diese Investitionen kamen den heimischen Handwerkern und Kunden der Bank zugute.

Der Aufsichtsrat sei 2010 all seinen Aufgaben und Pflichten nachgekommen, hob Leonhard Mair hervor. Die Jahresrechnung wurde vom Genossenschaftsverband Bayern geprüft, der uneingeschränkte Prüfungsvermerk erteilt.

Die Versammlung genehmigte den Jahresabschluss 2010 einstimmig und entlastete Vorstand und Aufsichtsrat. Mit einer Gegenstimme wurde auch die Verwendung des Jahresüberschusses wie vom Vorstand vorgeschlagen gebilligt. Aufgrund des neu definierten Eigenkapitals wurde eine Satzungsänderung notwendig, die bei zwei Enthaltungen genehmigt wurde.

Bürgermeister dankt für Spenden

Turnusgemäß schieden Leonhard Mair und Karl Häring aus dem Aufsichtsrat aus, kandidierten aber erneut. Einstimmig wurden sie gewählt. Aitrangs Bürgermeister Jürgen Schweikart, der die Wahl leitete, dankte ihnen für den ehrenamtlichen Einsatz für die Allgemeinheit. Im Namen der Gemeinden Aitrang und Ruderatshofen dankte er Vorstand und Aufsichtsrat. Die Bank sei verlässlicher Partner nicht nur der einzelnen Bürger, sondern der gesamten Gemeinden. Sie springe auch mit Spenden dort ein, wohin die Unterstützung der Gemeinden nicht mehr reichen könne.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen