Radfahren
Radsport-Experte gibt Tipps für Hobbyradler

Aufbruchstimmung herrschte zuletzt bei Rad-Profi Sebastian Baldauf, 25, aus Niedersonthofen. Mit seinem neuen Team 'MLP' startete der Student Mitte der Woche in Kroatien in die ersten Wettbewerbe der Saison. Ähnlich fleißig sind die Radamateure des RSC Auto Brosch Kempten. Sie bereiten sich in Trainingslagern auf Zypern und in Spanien auf die kommenden Aufgaben vor.

Doch man muss nicht unbedingt ins südliche Gefilde reisen, um endlich wieder fest im Sattel zu sitzen. In den kommenden Tagen soll es frühlingshaft warm und vor allem sonnig werden. Bei Pedalritter sorgen die Prognosen für allgemeine Heiterkeit: Pfeilgrad! Es geht wieder rauf aufs Rad. Darüber freut sich auch RSC-Präsident Karl Schlusche: Selbst Hobbyrennradler können heuer mindestens vier Wochen früher als normal ins Training einsteigen, sagt der 64-Jährige. Doch was muss man beim Frühstart beachten?

Rad-Experte Schlusche gibt Tipps.

Materialcheck

Wer sein Rad nach der Winterpause aus dem Keller holt, sollte genau hinsehen. Die wichtigste Frage: Wie fit sind die Bremsen? Die Stärke des Bremsgummis muss man auf jeden Fall überprüfen. Im Zweifelsfall lieber auswechseln, als ein Risiko gehen, sagt Schlusche. Auch Luftdruck und das Profil der Reifen muss überprüft werden. Gerade im Frühjahr kann schnell Regen aufziehen und die Straße in eine Rutschbahn verwandeln, mahnt Schlusche. Lohnend sei es zudem, die Kette mit einem Kettenpflegemittel (gibt’s auch als Spray) in Schwung zu bringen.

Licht

Sporträder haben meist keine fest installierten Lämpchen. Deshalb heißt es: mitdenken! Ich rate jedem, Akkulichter für Lenker und Sattel in einen kleinen Rucksack einzupacken. Die Lichter kosten etwa 35 Euro und funktioniere buchstäblich glänzend. Gerade im Frühjahr, wenn es schneller dunkel wird, sollte man sie nicht vergessen, sagt Schlusche.

Technische Hilfe

Wer zwar mit Kraft in den Wadeln, dafür aber mit weniger Geschick in den Händen gesegnet ist, dem empfiehlt Schlusche einen Besuch beim Fachmann. Eine Radinspektion gibt es ab circa 40 Euro. Laien können sich viel Mühe sparen, wenn sie das Rad dort abgeben.

Kleiderwahl

Trotz Freude über die Sonnenstrahlen rät Schlusche zur Vorsicht bei der Kleiderwahl. Der Fahrtwind ist bei 15 Grad noch sehr frisch. Deshalb: Lieber mit langer Hose und langärmligen Dress loslegen, um Erkältungen vorzubeugen, empfiehlt er.

Helm

Für Schlusche absolute Pflicht. Sein Tipp: Vor dem Saisonstart auf jeden Fall noch einmal die Einstellungen und den Halt überprüfen. Ansonsten drohen böse Überraschungen während der ersten Ausfahrt, sagte Schlusche. Beim Helm-Kauf (Gütesiegel beachten) rät er zur Beratung im Fachhandel.

Sonnenbrillen

Ein Thema, das laut Schlusche häufig unterschätzt wird. Die Brille schützt die Augen beim Radfahren nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Wind und Ungeziefer. Wegen einer Mücke im Auge sind schon schlimme Unfälle passiert, mahnt Schlusche zur Vorsicht. Der Experte empfiehlt hochwertige Brillen mit Wechselgläsern und moderner Technik, die sich an die Sonneneinstrahlung anpasst.

Kindertraining

Radsport in der Gruppe macht noch mehr Spaß, weiß Schlusche. Deshalb geht es auch für die jüngsten Rennradler beim RSC Kempten wieder gemeinsam los. Die Jugendgruppe startet am Samstag (11 Uhr) in Kempten einen Ausritt. Weitere Informationen gibt es bei Trainer Helmut Bartl unter Telefon: 0831/29848

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen