Radler geben in Buchloe Gas

Buchloel kw/evb l Bis zu 200 Radrennfahrer, vom Profi bis zum Nachwuchssportler, erwartet der Radfahrverein Adler am Samstag, 1. September, in Buchloe. Dann findet zum vierten Mal das City-Kriterium statt, ein großes Radrennen im Zentrum der Stadt. Heuer wird in diesem Rahmen unter anderem das Schlussrennen des Stevens-Lämmle-Cup ausgetragen - eine bedeutende Radrennserie im Allgäu. Zudem kämpfen die Juniorinnen und Frauen um den schwäbischen Meistertitel.

Die Zuschauer werden rasante Radrennen zu sehen bekommen, die Fahrer flitzen mit bis zu 60 Stundenkilometern durch die Stadt. Ein buntes Rahmenprogramm macht das City-Kriterium außerdem für die ganze Familie interessant: Wenn um 14 Uhr die ersten Fahrer an den Start gehen, beginnt vor dem Gasthof 'Eichel' ein Hoffest mit der Buchloer Stadtkapelle. Bei einer Tombola locken als Preise zum Beispiel ein hochwertiges Fahrrad oder ein Cabrio-Wochenende. In einer Hüpfburg können sich die Kinder austoben.

Spektakuläre Sprints vor dem Buchloer Rathaus

Die Rennstrecke mit Start und Ziel beim Rathaus verläuft über Alte Rathaus-, Ludwig- und Bahnhofstraße zum Rathausplatz. Entsprechend der Startklassen haben die Sportler den 1,1 Kilometer langen Rundkurs zwischen 20 und 70 Mal zu umrunden. 'An der Start- und Ziellinie werden auch die spektakulärsten Sprints zu sehen sein', verspricht Werner Klaus, Vorsitzender des Radfahrvereins Adler.

Als erstes gehen um 14 Uhr die Jugendlichen des Jahrgangs 1994 und jünger, ohne Lizenz zum so genannten ersten Schritt an den Start. 'Hierzu können sich alle radsportbegeisterten Kinder und Jugendlichen anmelden', betont Klaus. Danach folgen: Schüler U15, Jugendliche U17, Juniorinnen und Frauen und Junioren U19.

Gegen 17 Uhr findet die Veranstaltung ihren Höhepunkt - mit dem Eliterennen der Männer. Dort startet auch der Gesamtführende der Allgäuer Rennserie, Jürgen Kotulla (RSC Kempten). Gegen Abend finden die Siegerehrung und eine Abschlussparty mit der Bigband der Stadtkapelle beim Gasthof 'Eichel' statt.

Der Rundkurs ist von etwa 13.30 bis 20 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt. Die Organisatoren bitten die Anwohner, ihre Fahrzeuge rechtzeitig von den Straßen zu entfernen. Anmeldungen für das Rennen des ersten Schritts sind auch noch am 1. September bis 13 Uhr persönlich im Startbereich möglich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen