Ringen
Purer Wille

Den vierten Heimsieg in Folge fuhren am Samstag die Westendorfer Ringer in der Zweiten Bundesliga ein. Gegen Bundesligaabsteiger RG Hausen-Zell siegte der TSV nach dem Kampfverlauf 19:18. Doch wird das Ergebnis mit 40:0 für den TSV gewertet, da die Gäste nur mit acht Mann antraten.

Die Gewichtsklasse bis 55 kg ließen sie unbesetzt, in der Klasse bis 74 kg griechisch-römisch stellte Mattenleiter Stephan Schreiber beim RG-Athleten Matthias Philipp eine Hautveränderung fest. Weil nicht wie vorgeschrieben ein Attest vorlag, dass dokumentierte, dass keine Ansteckungsgefahr vorliegt, ließ der Mattenleiter ihn nicht starten (siehe auch Allgäu-Sport). Somit stand das Ergebnis von 40:0 schon vor dem Gefecht fest, da nach den Statuten des Deutschen Ringerbundes (DRB) eine Bundesligamannschaft mindestens aus neun Ringern bestehen muss.

Die Schweren siegen

Gekämpft wurde natürlich trotzdem. Los ging es mit Micheil Tsikovani, da Tizian Reggel ohne Gegner vier Punkte kampflos einstrich. Der Grieche zeigte einen abgeklärten Kampf und siegte über Marco Waßmer mit 3:0-Runden. Thomas Simnacher hatte im amtierenden Bronzemedaillengewinner der Kadetteneuropameisterschaft, Manuel Wolfer, einen übermächtigen Gegner (0:4). Doch darauf gab György Rizmajer die richtige Antwort und ließ Florian Philipp keinerlei Chancen (3:0). Ein ganz enges Duell war der Kampf im klassischen Leichtgewicht zwischen Max Goßner und Simon Waßmer. Goßner konnte nach einem unglücklichen Kampfverlauf seinen Vorrundensieg nicht wiederholen und unterlag mit 1:3. Somit stand es zur Halbzeit 11:7 für die Allgäuer.

Im ersten Kampf nach der Pause vertrat Max Vater den verletzten Michael Heiß und zeigte eine gute Leistung. Doch durch zu große Defizite in der Bodenverteidigung musste er sich technisch unterlegen geschlagen geben. Steve Masuch machte in einem hoch intensiv geführten Kampf gegen Axel Sutter eine gute Figur, verlor aber mit 0:3. Durch eine unfaire Aktion wurde Christians Stühles Kampf stark beeinträchtigt. Der sehr grob auftretende Adrian Recorean siegte technisch überlegen, und der Abstand für die Gäste vergrößerte sich auf sieben Punkte vor den letzten beiden Kämpfen.

Doch Philipp Heiß holte kampflos vier Zähler. Nun lag es an Shenol Ali Ahmed, sein ganzes Können unter Beweis zu stellen und seine Mannschaft durch einen «Vierer» zum Sieg zu bringen. Nach der ersten Runde sah es nicht danach aus, als könne der Bulgare seinen Kontrahenten auspunkten oder schultern. Doch durch den unglaublichen Siegeswillen und vom Publikum fantastisch angefeuert, schaffte es der 28-Jährige, seinen Gegenüber David Netsch so in konditionelle Probleme zu bringen, dass sich dieser nur durch unfaire Aktionen zu helfen wusste. Nach drei Verwarnungen war Schluss, und der Westendorfer siegte unter tosendem Applaus der rund 450 Zuschauer mit 4:0 durch Disqualifikation des Gegners. Das Endergebnis lautete 19:18 für den TSV, der nach der Siegesserie nun auf Platz fünf in der Tabelle der Zweiten Bundesliga steht.

Am kommenden Wochenende sind sie in Benningen zu Gast. (mgr)

 

Stärker: Micheil Tsikovani vom TSV Westendorf (in Rot) sorgte mit einem tollen Kampf gegen Marco Waßmer für einen guten Auftakt. Foto: Mathias Wild

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019