Pschierer bekennt sich zu Wörishofen

von franz issing | Bad Wörishofen/Buchloe Zwölf Monate lang bestimmte der Umbau mit allen seinen Unannehmlichkeiten den Alltag an den beruflichen Schulen in der Bad Wörishofen. Seit September 2007 gehört das Chaos der Vergangenheit an. Nach einem schwierigen Jahr des Umbaues und der Erweiterung konnten 490 Schüler und ihre Lehrkräfte wieder aufatmen. Der Unterricht lief pünktlich zu Schuljahresbeginn 2007/08 wieder an.

Bei der offiziellen Feier zum Abschluss der Arbeiten sprach der Unterallgäuer Landrat Hans Joachim Weirather jetzt von einem ganz besonderen Tag für die Stadt Bad Wörishofen und den Landkreis. Auch in den Glückwunschadressen der anderen Grußredner klang immer wieder die Freude über das gelungene Werk an. Der Landtagsabgeordnete Franz Pschierer brach dabei erneut eine Lanze für den Schulstandort Bad Wörishofen und setzte sich auch kritisch mit dem Thema 'Gymnasium oder Fachoberschule für Buchloe' auseinander. Sein Credo lautete: 'Erweiterung bestehender Standorte vor Neugründung'. Ähnlich sieht dies auch der Ministerialbeauftragte Konrad Maurer.

Keine vorschnelle Diskussion

Er appellierte an die Kommunalpolitiker, sich nicht in vorschneller Diskussion um neue Schulstandorte zu verlieren. 'Lassen Sie die Fachoberschule Bad Wörishofen so wie sie ist, klein aber fein', lautete sein Rat und er empfahl eindringlich: 'Lassen Sie keine Konkurrenz für die FOS zu, eine Verkleinerung oder Zerstückelung wäre ihr Todesstoß'.

Der Beamte aus dem Kultusministerium nahm auch zur Entwicklung der bayerischen Fachoberschulen Stellung. Dieser Schultyp erfreue sich wegen des geplanten Versuchs 'FOS 13' wachsender Beliebtheit. Die 'FOS 13' sei keine Alternative oder Konkurrenz zum Gymnasium, ebne aber Kindern, die den Sprung nach der vierten Volksschulklasse nicht schaffen den Weg zum Abitur und eröffne auch ihnen sämtliche Bildungschancen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019