Justiz
Prüfungsfragen vorab vorgelegt? Ostallgäuer Lehrerin wird das Gehalt gekürzt

Eine Lehrerin aus dem Raum Ostallgäu soll 2013 Schülern vorab Prüfungsunterlagen vorgelegt haben. Deshalb wollte der Freistaat Bayern sie als Beamtin zurückstufen. <%IMG id='1003635' title='Gericht'%>

Das Verwaltungsgericht München verhandelte am Dienstag und entschied: Nur das Gehalt der Frau wird gekürzt – und das auch nur zeitweise. Zurückgestuft als Beamtin wird sie aber nicht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen