Kempten
Prozessauftakt um versuchten Mord

Wegen versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung steht heute ein Füssener vor dem Kemptener Landgericht. Bereits seit Oktober letzten Jahres sitzt der Angeklagte in Untersuchungshaft.

Zusammen mit seiner Ehefrau lebte Günther K. in Füssen. Zwischen ihr und einem Bekannten entwickelte sich eine Freundschaft die Günther K. nicht dulden wollte. Er verbat seiner Frau den Kontakt zu dem Bekannten. Die Ehefrau wollte daraufhin die Trennung von ihrem Ehemann.

Günther K. versuchte in einer folgenden Nacht seine Frau zurückzugewinnen und mit ihr zu schlafen. Als sie ihn abwies drückte er ihr eine Plastiktüte auf das Gesicht. Aufgrund der Gegenwehr konnte der Angeschuldigte die Tat nicht zu Ende bringen.

Er verließ die Wohnung und begoss sich mit Benzin führte die Selbsttötung aber nicht aus. Die Ehefrau entkam mit Todesangst und Blessuren.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ