Kempten / Lindau
Prozess um erpresserischen Menschenraub wird fortgesetzt

Die Kemptener Richter müssen sich heute mit sehr kontroversen Sichtweisen befassen. Wegen erpresserischen Menschenraubs müssen sich vier Lindauer vor dem Kemptener Landgericht verantworten. Laut Anklage habe einer der Angeklagten einen Kunden, der ihm mehrere hundert Euro schuldete mit drei Freunden ausfindig gemacht und massiv bedroht. Noch gibt es kein Urteil. Und noch gibt es auch zwei völlig verschiedene Versionen.

Denn es geht um einen Lindauer, bei dem einiges dafür spricht, dass er Alkoholiker ist und bereits in vielen Kneipen im Landkreis verschuldet ist. Laut den Angeklagten, die die Tat soweit einräumten, dass sie ihn etwas einschüchterten und ihm anschließend das Handy klauten, würde das Urteil auf Raub und Nötigung fallen.

Die Geschichte des Opfers ist strafrechtlich aber deutlich schwieriger. Laut seinen Aussagen haben ihn die Angeklagten entführt und in einem Wald bei Schönbühl verprügelt. Am heutigen zweiten Verhandlungstag soll jetzt ein Urteil von den Richtern gefällt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen