Usa-aufenthalt
Projekt des Bundestages ermöglicht Schüleraustausch in die Vereinigten Staaten

Für ein Jahr in die USA? Viele junge Menschen träumen davon. 'Manchmal fehlt der Mut, häufiger aber das Geld für ein solches Abenteuer. Deshalb: Bewerben Sie sich für das Parlamentarische Patenschafts-Programm PPP und werden sie Stipendiat des Deutschen Bundestages', fordert der Kaufbeurer CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke junge Leute in seinem Wahlkreis auf. Das PPP ist ein auf Gegenseitigkeit angelegtes Jugendaustauschprogramm: Junge Deutsche verbringen ein Jahr in den USA und junge Amerikaner ein Jahr in Deutschland. Schüler leben in Gastfamilien und besuchen eine örtliche Schule.

Junge Berufstätige absolvieren ein Praktikum in einem Betrieb und nehmen am Unterricht an einer Berufsschule teil. Bundestagsabgeordnete übernehmen bei diesem Programm die Patenschaft für die Jugendlichen.

Bewerben können sich Schüler, die am Ausreisetag, mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise die Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 22 Jahre alt sein.

das Programmjahr 2013/2014 können sich junge Leute aus dem Wahlkreis von Stephan Stracke ab sofort bis zum 14. September bewerben. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage www.bundestag.de/ppp oder per E-Mail unter ppp@bundestag.de.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ