Allgäu
«Preise für Allgäu-Urlaub stabil»

Urlaub in Deutschland und auch im Allgäu liegt im Trend. Und das, obwohl Pauschalreisen in diesem Jahr so günstig sind, wie schon lange nicht mehr. Auch wegen der weltweiten Krise bieten verschiedene Reiseveranstalter Preisnachlässe von bis zu 20 Prozent an, um Gäste zu locken. Manche hochklassigen Hotels sollen sogar um bis zu 70 Prozent günstiger sein. Im Allgäu dagegen bleiben die Preise weitgehend stabil, sagt Bernhard Joachim, Geschäftsführer von Allgäu Marketing und vom Tourismusverband Bayrisch-Schwaben.

«Es gibt bei den Gästezahlen auch keine signifikanten Einbrüche», sagt Joachim. Deshalb müsse man auch nicht mit Preissenkungen gegensteuern. Urlaub im Allgäu sei als Qualitätsprodukt bekannt, das seinen Preis habe. «Die ganze Alpenregion ist gut aufgestellt», ist sich Joachim sicher. Er glaubt auch, dass der Tourismus im Allgäu «mit einem blauen Auge» durch die Krise kommen werde.

Klare Zielgruppe wichtig

Auch in den Allgäuer Hotels bleiben die Preise relativ stabil. «Wir profitieren vom Trend zu Urlaub in Deutschland», sagt auch Dirk Schoppmann, Geschäftsführer von Allgäu Top Hotels. Betroffen seien seiner Meinung nach eher Häuser «mit einem austauschbaren Charakter»: «Wer keine klare Zielgruppe anspricht, hat es in solchen Zeiten schwieriger».

Auch vermutet er, dass Hotels, die über Reiseveranstalter als Pauschalreise gebucht werden, von diesen mehr unter Preisdruck gesetzt werden. Dieses Problem habe man im Allgäu nicht. Etwas einfallen lassen haben sich die Allgäuer Hotels trotzdem. Über die Internetplattform haben Hotelgäste die Möglichkeit, zusätzliche Leistungen zu buchen ohne dass sie einen Aufpreis bezahlen müssen, sagt Schoppmann. «Wir wollen bei der etwas schwierigen Marktentwicklung gegensteuern», sagt er. Zwar gebe es derzeit keine Einbrüche bei den Übernachtungszahlen, aber man wolle rechtzeitig «die Weichen stellen».

Vom Trend, den Urlaub im eigenen Land zu verbringen, profitiert auch das Angebot «Urlaub auf dem Bauernhof». «Wir haben in diesem Jahr schon so viele Kataloge verschickt wie im gesamten vergangenen Jahr», sagt Verena Hänseler vom Verein «Mir Allgäuer», der unter anderem über das Internet mehr als 500 Ferienhöfe vermittelt. Hänseler glaubt ferner, dass Urlaub in diesen Zeiten auch «einfach eine Geldfrage ist». Das könnte dann auch dem Angebot «Urlaub auf dem Bauernhof» zugutekommen.

Zimmer ausgebucht

Ob die Nachfrage in diesem Jahr zugenommen hat, kann Hänseler noch nicht sagen. Doch für den gesamten August seien die Gästezimmer in den Allgäuer Bauernhöfe auf jeden Fall schon restlos ausgebucht.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019