Prachtstück geht zurück an Absender

Füssen | chs | Sieben Jahre lang hat sie das Areal des Füssener Festspielhauses geschmückt - jetzt ging es auf dem Tieflader zurück nach Oberbayern: Die massive «König- LudwigII.-Glocke» wurde gestern Vormittag abmontiert und zurück zu ihrem Eigentümer gebracht.

Hintergrund: Schon lange ist keine Spur mehr von Ludwig & Co. im Festspielhaus zu sehen. Deshalb hat Eigentümer Siegfried Genz aus Innsbruck, ein bekennender Verehrer des bayerischen Monarchen, die zweieinhalb Meter hohe Glocke nun zurück beordert.

Materialwert: rund 30000 Euro

Allein der geschätzte Materialwert - für sieben Tonnen Kupfer und drei Tonnen Zink - beträgt derzeit etwa 30000 Euro. «Was nun mit der Glocke passieren wird, ist ungewiss», erläutert Simon Westermann vom Karlsruher Glockengießer Bachert. Er und sein Team demontierten die Glocke samt dem sechs Tonnen schweren Glockenstuhl.

Geläut erklang zweimal täglich

Das Geläut, das in der Vergangenheit zweimal täglich auf dem Festspielgelände erklang, wird laut Westermann von Füssen aus zunächst nach Berg am Starnberger See verfrachtet.

Dort hatte Eigentümer Genz mit dem in e-Moll gestimmten Prunkstück den Jahreswechsel 1999/2000 eingeläutet. Erstmals schwang sich ihr Klang 2001 - zur einjährigen Gala des Musicals - über den Forggensee in Richtung der Königsschlösser.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen