Verdi
Poststreik: Die Sendungen stapeln sich auch im Kemptener Briefverteilzentrum

Diesmal unbefristet streiken die Briefträger und Paketboten der Deutschen Post – und auch im Kemptener Briefverteilzentrum werden Rückstände produziert, sagt Manfred Stick, Vorsitzender des Fachbereiches Postdienste, Spedition und Logistik im Verdibezirk Allgäu.

Circa 80 der dort beschäftigten 150 Mitarbeiter streiken in drei Schichten. "Es geht schon etwas raus", sagt Stick. Beamte würden noch eingesetzt. Aber die Sendungen stapeln sich. 'Es werden mit jedem Tag mehr Rückstände gebildet.'

Laut Post-Pressesprecherin Eva Kirchesch werden trotz Streik bundesweit 90 Prozent der Sendungen ausgebracht, der Rest mit einem Tag Verzögerung. Im Briefzentrum Kempten werden pro Tag bis zu 750.000 Briefe, Postkarten, Zeitungen und Zeitschriften versandt. Bearbeitet werden alle Sendungen, die die Postleitzahlregion 87 betreffen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen