Luxemburg / Kempten
«Positiv, dass die Politik das schnell umsetzt»

Wie viele Allgäuer Bauern haben sich an den Protesten beteiligt? Schaber: Insgesamt haben 5000 Bauern aus ganz Europa teilgenommen. Aus dem Oberallgäu sind zwei Busse nach Luxemburg gefahren. Ich schätze, dass auch aus dem Ost- und Unterallgäu zusammen zwei Busse fuhren.

Sie waren ja gerade beim EU-Ratspräsident, was hat er Ihnen gesagt?

Schaber: Er hat betont, dass unbedingt ein Marktgleichgewicht hergestellt werden muss. Und das sehen wir genauso. Dafür soll ein Teil der Quote aufgekauft werden. Das ist die effizienteste Lösung. Wie viel Geld dafür bereitgestellt wird, kann ich noch nicht sagen.

Das klingt danach, dass alles sehr in ihrem Sinne gelaufen ist. . .

Schaber: Ja, gut ist vor allem, dass das alles schon am 19. November beschlossen werden soll. Es ist positiv, dass die Politik das jetzt schnell umsetzt. Nun muss ich aber weiter, um den Demonstranten das auch mitzuteilen.

«Verbündeter der Bauern»

Unterdessen hat der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber das Europäische Parlament als «Verbündeten der Bauern» bezeichnet. Ferber nannte die von der EU vorgenommene Quotenerhöhung «Unfug». Mit dem neuen Kommissar solle eine Perspektive für die Zeit nach dem 31. März 2015 geschaffen werden. Zu diesem Stichtag wird die Quotenregelung ganz aufgehoben.

Demonstration auch in Füssen

Parallel zum Protest in Luxemburg zogen gestern auch rund 60 Milchbauern aus dem Ostallgäu durch die Füssener Fußgängerzone. Mit Kuhglocken-Geläut und Bannern machten sie darauf aufmerksam, dass sie durch ihre Landschaftspflege einen wesentlichen Teil zum örtlichen Tourismus beitragen würden, und forderten moralische Unterstützung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen