Special Gesundheit SPECIAL

Heuschnupfen
Pollen: Schweres Jahr für Allergiker im Allgäu

Heuer gibt es so viele Allergie-Kranke wie seit Jahren nicht. Die Witterung in diesem Jahr lässt die Pollen nur so fliegen.

Fachärzte raten, Allergien nicht ohne Medikamente auszusitzen, sondern sie 'im Keim zu ersticken', so Allergologe Dr. Wolfgang Frei. Ansonsten droht ein 'Etagenwechsel', ergänzt Lungenfacharzt Dr. Karlwerner Heinl, was nichts andere heiße, als dass die Allergie auch tiefere Atemwege befalle und zu Asthma führe. 'Und das kann in der Notaufnahme enden.'

Außerdem gibt es einige einfache Verhaltenstipps: Bei geschlossenem Fenster schlafen und abends Haare waschen, um die Pollen fortzuspülen. Schließlich rät Dr. Frei manchen seiner Patienten zu Maßnahmen, die sich eigentlich von selbst aufdrängen: 'Wer vor dem Fenster eine Birke stehen hat, sollte daran denken, sie zu fällen.'

Mehr über die steigende Zahl an Allergie-Kranken und dessen Folgen finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 12.06.2014 (Seite 31).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen