Brand
Polizist aus Kleinwalsertal rettet 46-Jährige aus verqualmter Wohnung

Ein 46 Jahre alter Kleinwalsertaler Polizist hat am Donnerstagabend in Hirschegg einer gleichaltrigen Frau das Leben gerettet. Die 46-Jährige hatte in ihrer Wohnung einen Kochtopf auf den eingeschalteten Herd gestellt und dann offensichtlich vergessen, sich darum zu kümmern. Das Essen im Topf brannte an und es kam in der Folge zu einer starken Rauchentwicklung in der Wohnung. Die Frau lag aber zu dieser Zeit schon im Bett und schlief. Eine Nachbarin bemerkte die starke Rauchentwicklung und alarmierte die Rettungskräfte, bevor sie sich ins Freie begab.

Der zuerst eintreffende 46 Jahre alte Polizeibeamte sah durch die offenstehende Terrassentüre die auf dem Bett liegende Frau in dem total verqualmten Raum. 'Sie war bereits bewusstlos, bewegte aber ihren Fuß, berichtet der Kleinwalsertaler Polizeisprecher. Ohne lange zu zaudern, betrat der 46-Jährige die Wohnung, packte die Frau und schleifte sie vier bis fünf Meter ins Freie. Dort wurde sie von den Rettungskräften erstversorgt und anschließend ins Oberstdorfer Krankenhaus eingeliefert.

Den ganzen Bericht über die Rettung der 46-Jährige finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 02.11.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ