Allgäu
Polizei warnt vor osteuropäischen Feuerwerkskörpern

Die Allgäuer Polizei warnt vor der Verwendung nicht zertifizierter Feuerwerkskörper. Vor allem aus Osteuropa gelangen Fälschungen und Billigprodukte immer öfter auf den deutschen Markt. Bei Verbrennungstemperaturen um die 1.000 Grad Celsius bestehe hohes Verletzungsrisiko, so die Allgäuer Polizei.

Sicherheit garantieren die Gütesiegel zum Beispiel der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM). Der Verband der pyrotechnischen Industrie hofft, dass wir Deutschen wie im Vorjahr auch dieses Mal rund 100 Millionen Euro für Feuerwerk und Knalleffekte ausgeben.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019