Füssen
Polizei warnt: Steine auf Bahnschienen kein harmloser Kinderstreich

Die Bundespolizei in Kempten ermittelt zur Zeit gegen Unbekannte, die am vergangenen Nachmittag im Füssener Stadtgebiet Steine auf die Bahnschienen gelegt haben. Gegen 16 Uhr überrollte ein Zug die Steine, ein größerer Schaden ist ausgeblieben. Vor Ort stellten die Bundespolizisten auf den Schienen über zwölf Meter verteilte Mahlspuren fest. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass Kinder die Steine auf die Bahngleise gelegt haben.

In dem Zusammenhang weist die Bundespolizei noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei nicht um einen harmlosen Kinderstreich handelt. Sind Minderjährige die Verursacher eines solchen Schadens, haften Eltern für ihre Kinder.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen