Sicherheitskonzept
Polizei ist verstärkt beim Stadtfest präsent - Das Fazit: alles gut

Taschenkontrollen der Stadtfestbesucher verliefen völlig problemlos, die meisten hatten ohnehin nichts dabei, was zu beanstanden gewesen wäre.
  • Taschenkontrollen der Stadtfestbesucher verliefen völlig problemlos, die meisten hatten ohnehin nichts dabei, was zu beanstanden gewesen wäre.
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Locker, lebensfroh, lecker – so waren die Tage. Das Kemptener Stadtfest bot am vergangenen Wochenende wieder einmal ein derart vielfältiges Programm, dass es Tausende Besucher beschwingt genossen. „Untertags sind wir nicht gefragt“, sagte Polizei-Einsatzleiter Andreas Ruepp.

Lau, lebhaft, laut – so war der Samstagabend. Auf den Bühnen rockte es, vor den Bühnen wiegten sich die einen im Takt, andere prosteten sich zu. „Von Pillepalle abgesehen alles im grünen Bereich“, wertete Ruepp.

Lallend, lang, lehrreich – so war die Nacht zum Sonntag. Betrunkene wankten nach Hause, die vom Kemptener City-Management beauftragten privaten Security-Kräfte zeigten muskelbepackt Präsenz auf dem Residenzplatz. „Das Sicherheitskonzept fürs Stadtfest ist aufgegangenen“, zog der Einsatzleiter erleichtert Bilanz für eine Vielzahl von Änderungen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 09.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen